Weltweit

Gott schenke uns seine Gnade und seinen Segen. Er wende sich uns freundlich zu und begleite uns mit strahlendem Angesicht. Denn so erkennt man auf der ganzen Erde dein Wirken, o Gott, und alle Völker werden sehen, was du zur Rettung der Menschen tust. Die Völker sollen dir danken, o Gott, ja, alle Völker mögen dich preisen! (Psalm 76,2-4)

Menschen aus unserer Mitte sind auf der ganzen Welt mit und für Jesus unterwegs. Ob selbst im Ausland oder engagiert in einer Organisation in Deutschland, hier werden sie euch kurz vorgestellt. Das Missionsteam hilft euch gerne bei „weltweiten“ Angelegenheiten weiter.

Moritz Diener

im Januar beginnt nun endlich mein Abenteuer Kurzeinsatz in Thailand.

Wer gerne mehr über meinen Einsatz, meine Arbeit vor Ort und wie man mich unterstützen kann, erfahren möchte, ist herzlich eingeladen meinen ersten Rundbrief zu lesen.

Ganz liebe Grüße,

Moritz Diener

Download 1. Rundbrief

Jana Pfeifle

Wie die meisten von euch wahrscheinlich schon wissen, habe ich dieses Jahr mein Abi gemacht und werde ab Juli für ein Jahr nach Lateinamerika gehen. Als erstes besuche ich ein dreiwöchiges Vorbereitungsseminar in Deutschland. Danach geht es für mich nach Costa Rica, wo ich die Bibelschule der Fackelträger in San Jose besuchen werde. Ab Januar 2017 gehe ich noch ein halbes Jahr zu Christian und Julia Waidelich, die als Missionare in Ecuador sind.

Wer genauere Infos möchte, kann mir gerne persönlich schreiben oder auch meinen Blog besuchen.

Blog: janapfeifle.wix.com/el-diario

Dort werde ich das ganze Jahr so oft es geht Einträge schreiben um euch auf dem Laufenden zu halten und einen Einblick in mein Leben dort zu geben.

Durch meine Zeit auf der Bibelschule, die Flüge und meine Zeit in Costa Rica fallen einige Kosten an. Ich würde mich freuen wenn ihr mich und meine Arbeit unterstützen würdet. Dazu findet ihr nähere Infos auf meinem Blog.

Auf meinem Blog werde ich aktuelle Gebetsanliegen und Themen die mich gerade beschäftigen posten. Auch dafür bitte ich euch um eure Unterstützung und bin sehr dankbar für alle Mitbeter.

23.09.16
Hallo ihr Lieben,

ich bin nun schon fast zwei Monate in Costa Rica und darf hier wunderbare Dinge erleben.

Ich bin Gott unendlich dankbar für die Zeit hier in Portantorchas, wie ich ihn ganz neu erleben und kennenlernen darf und wie ich immer mehr wachsen darf. Unsere Gruppe mit den unterschiedlichsten Nationen und Hintergründen ist eine totale Bereicherung und man wird immer wieder zu einem Perspektivwechsel angeregt.Wer gerne mehr wissen will, was ich hier so mache und erlebe, darf gerne meinen Blog besuchen 🙂 janapfeifle.wix.com/el-diario

Wie Ihr vielleicht schon auf meinem Blog gelesen habt, werden wir als Gruppe am Ende unseres Semesters einen Missionseinsatz in einer Stadt namens Ciudad Neily machen. Um diesen Einsatz durchführen zu können, sind wir auf die Unterstützung unserer Familien und Bekannten zu Hause angewiesen. Nähere Infos zu unserem Einsatz in Neily, wie Ihr uns unterstützen könnt und was aktuelle Gebetsanliegen sind, findet ihr im Anhang. Vielen Dank für eure Mithilfe!

Meine aktuellen persönlichen Gebetsanliegen sind:

-Mein wöchentliches Ministry, als Mitarbeiterin in einer Gruppe von Behinderten Erwachsenen. Dass es uns trotz Sprachbarriere schnell gelingt gute Beziehungen zu knüpfen und ihnen Gottes Wort weiterzugeben

-Vor drei Tagen hat ein aktiver Vulkan in unserer Nähe angefangen Asche zu spucken. Uns geht es allen gut, aber die Lage ist besonders für die vielen armen Menschen hier sehr kritisch, da sie im Freien der Asche in der Luft dauerhaft ausgesetzt sind. Es ist außerdem noch nicht klar, welche Langzeitfolgen dieser Ausbruch hat.

-Uns als Gruppe. Wir leben hier 24 Stunden zusammen mit wenig Privatsphäre. Dass wir ehrlich und geduldig miteinander umgehen können und es als Bereicherung sehen können

-Meine Zeit in Ecuador bei Familie Waidelich, dass die letzten Vorbereitungen gut laufen und Gott zeigt, wo ich mich vor Ort einbringen kann

Vielen Dank für euer Gebet!

Ganz Liebe Grüße aus Costa Rica,
Jana

Download Spendenbrief

Christian und Julia Waidelich

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Seit September 2013 befinden sich Julia und Christian Waidelich auf dem Buchenauerhof, der Zentrale der  DMG, um die Vorbereitungszeit zu durchlaufen. Nach dem Julia ihr Studium und Referendariat zur Realschullehrerin abgeschlossen und Christan das Studium an der  AWM Korntal und vorherige 2-jährige Missionsschule in Holland beendet haben, führte sie Gott Richtung Ecuador. Durch Jahreseinsätze und Jüngerschaftsschule in Chile und Nicaragua sind ihnen die Latinos ans Herz gewachsen. In der südlichen Provinz und Stadt Loja (2300m), welche sehr abgeschieden vom restlichen Land in den Anden liegt, gibt es kaum Menschen die Jesus kennen und viele soziale Probleme. Christian und Julia wollen dort durch Kontakte, Jugend- oder Sportprogramme und Radiomission Menschen mit dem Evanglium begegnen und ihnen die frei machende Botschaft von Jesus weitersagen und auch ganz praktisch mithelfen. Vorort werden sie in einem internationalen Team von  SIM arbeiten, welche schon einige Arbeitsbereiche angestoßen und aufgebaut haben. Auf ihrem  Blog gibt es die neuesten Informationen.

Hans und Carmen Ziefle

Wird in Kürze vervollständigt – Neuigkeiten erfährt man auf ihrem  Blog.